Keine Macht der Ohnmacht

Informationen Zur Plötzlichen Bewusstlosigkeit

Landing Page Banner-2-ursachen

Welche Ursachen für eine Ohnmacht gibt es?

Oft sind die Ursachen für eine Ohnmacht eher harmlos. Jedoch können auch gefährliche Herzrhythmusstörungen der Auslöser sein. Das bedeutet, das Herz schlägt zu langsam, zu schnell oder setzt sogar für einige Momente aus.

Deshalb sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Denn nur wenn der Grund für die Bewusstlosigkeit bekannt ist, kann dieser auch gezielt behandelt werden.

So unterschiedlich Ohnmachten verlaufen, so unterschiedlich können auch die Ursachen sein. Zunächst wird Ihr Arzt klären, ob es sich bei Ihrer Bewusstlosigkeit um eine Synkope (also Blutleere im Gehirn) gehandelt hat oder ob Sie zum Beispiel durch einen epileptischen Anfall gestürzt sind. Selten können auch eine Gehirnerschütterung oder ein zu niedriger Blutzuckerspiegel die Ursache für eine vorübergehende Ohnmacht sein. Wichtig ist für Ihren Arzt die genaue Schilderung der Umstände, durch Sie selbst oder auch durch einen Augenzeugen. Anhand Ihrer Beschreibung kann er erste Rückschlüsse auf die Ursache ziehen.

Auslöser von Ohnmachtsanfällen lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen. Für die weiteren Untersuchungen wird Ihr Arzt Ihre Ohnmacht einer dieser Gruppen zuordnen:

Danach entscheidet der Arzt, welche Diagnose oder Behandlung er weiter verfolgt.

Mit Hilfe der Checkliste zur Vorbereitung auf das Arztgespräch können Sie schon zu Hause in Ruhe wichtige Informationen zusammentragen. So können Sie Ihren Arzt bei der Suche nach der Ursache unterstützen und ihm helfen, eine optimale Behandlung zu finden.
 

Suchen Sie einen Arzt in Ihrer Nähe?

MDT_DE-pic-arzt-naehe

Nutzen Sie unseren Klinikfinder!

MDT_DE-pic-gespraechsvorbereitung

Mithilfe dieser Checkliste können Sie sich auf das Arztgespräch vorbereiten.